Atrium in Deutschland

Inklusion von blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland und Tunesien

5329489d461014d02

Der Verein Atrium e.V. wurde im Januar 2010 von Dr. Mustapha Ouertani gegründet. Dies geschah aus der Erkenntnis heraus, dass innere und äußere Umstände den Alltag eines jeden Menschen beeinträchtigen können.

Portrait Dr. Mustapha Ouertani – Gründer des Vereins Atrium e.V.

Die Multikulturalität und die Komplexität der Moderne sind Herausforderungen, mit denen jeder Einzelne konfrontiert wird. Sie sind Anlass genug, eigene Energieressourcen und Kompetenzen zu entdecken und zu nutzen.

Zentral für die Arbeit des Vereins ist die Förderung von Inklusion, die im Vordergrund der Projekte steht. Darüber hinaus steht die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen im Zentrum.

Info-Broschüre

Bisherige Projekte:

Ohrenblick – akustische Begegnung mit dem Mittelmeerraum

“Ich habe Deutschland nie gesehen. Ich bin blind.”

Fotoprojekt: Die Augen sind die Spiegel der Seele von Julia Roth

Film- und Diskussionsabend in Frankfurt am Main: Inklusion von Minderheiten in Tunesien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s